Am 16.03.2020 hat Herr Christian Schindler sein Promotionsvorhaben mit dem Titel „Formabtrag an mineralischen Gläsern mit ultrakurz gepulster Laserstrahlung“ erfolgreich verteidigt und abgeschlossen. Wir gratulieren hierzu herzlichst und bedanken uns für die erfolgreiche Zusammenarbeit sowie Unterstützung im OpTec4.0!

Betreut wurde das Promotionsvorhaben durch die EAH Jena von Prof. Dr. Jens Bliedtner und seitens der TU Ilmenau von Prof. Dr. Jean Pierre Bergmann.

IMG 20200316 154809

IMG 20200316 155048

Beim diesjährigen Jugend-Forscht Wettbewerb stellte Herr Pawel Möhwald von der Goetheschule Ilmenau seine Ergebnisse zur Thematik „Untersuchungen zur additiv gefertigten FDM-Bauteilen aus Kunststoff und Keramik“ erfolgreich vor.

Die Untersuchungen wurden an der EAH-Jena im Rahmen des Schülerpraktikums, welches durch OpTec4.0 unterstützt wird, durchgeführt. Prof. Bliedtner betreute dieses Vorhaben und erhielt dafür den „Sonderpreis für engagierte Talentförderer“.

Wir gratulieren Herrn Möhwald und Prof. Bliedtner herzlichst! 

 

wwwww

An der Technischen Universität Ilmenau haben sich am 10.1.2020 die Doktoranden aus den Hochschulen in Aalen, Deggendorf und Jena mit Ihren betreuenden Hochschulprofessoren, sowie den Universitätsprofessoren aus Ilmenau zusammengefunden.

In einem ganztägigen Programm stellten mehrere Doktoranden ihre Promotionsthemen dem Publikum in ausführlichen Vorträgen vor. In anschließenden Diskussionsrunden konnten die Promovenden viele wichtige Ansätze für Ihr weiteres Vorgehen in der Doktorarbeit erlangen. Des Weiteren ergab sich im Rahmen einer kurzen Posterausstellung und zwischen den Vorträgen eine sehr gute Möglichkeit des Wissensaustauschs zwischen den einzelnen Doktoranden und betreuenden Professoren der TU Ilmenau und der Hochschulen Aalen, Deggendorf und Jena.

TUI2020

Am 22.10.2019 fand an der Ernst-Abbe-Hochschule Jena das zweite WPK (Wissenschafts-Praxis-Kooperation) -Treffen statt. Neben den drei Hochschulen, der Hochschule Aalen, Technischen Hochschule Deggendorf sowie der Ernst-Abbe-Hochschule Jena, waren die beteiligten Unternehmen vertreten.

Während des Treffens wurden zu Beginn die beiden neu gewonnenen Projektpartner, die Tebis AG sowie die Dynardo GmbH, vorgestellt. Anschließend berichtete jede Hochschule von den bisherigen Forschungsergebnissen sowie Kooperationsbeispielen mit den WPK-Partnern. Danach konnte ein erstes Vernetzungsbeispiel für die drei Hochschulstandorte mit anschließender Live-Demonstration vorgestellt werden. In einem abschließenden Get-together wurden Ideen und Eindrücke zwischen den Hochschulen und Unternehmen ausgetauscht.

Die Ernst-Abbe-Hochschule bedankt sich für die rege Teilnahme der Beteiligten an der Veranstaltung.

Tebis AG Dynardo GmbHVorstellung der Tebis AG                                                                                                           Vorstellung der Dynardo GmbH