An der Technischen Universität Ilmenau haben sich am 14.1.2019 die Doktoranden aus den Hochschulen in Aalen, Deggendorf und Jena mit Ihren betreuenden Hochschulprofessoren, sowie den Universitätsprofessoren aus Ilmenau zusammengefunden. In einem ganztägigen Programm stellten mehrere Doktoranden ihre Promotionsthemen dem Publikum in ausführlichen Vorträgen vor. In anschließenden Diskussionsrunden konnten die Promovenden viele wichtige Ansätze für Ihr weiteres Vorgehen in der Doktorarbeit erlangen. Des Weiteren ergab sich im Rahmen einer kleinen Posterausstellung und zwischen den Vorträgen eine sehr gute Möglichkeit des Wissensaustauschs der Doktoranden untereinander.

Dokkol Ilmenau 012019

Am 07.12. fand in Aachen am Fraunhoferinstitut ILT das Abschlussmeeting von Symplexity statt. Das EU-Projekt, an dem die Hochschule Aalen beteiligt war, läuft nach 4 Jahren Laufzeit zum 31.12.2018 aus und ist damit beendet.

Ziel von Symplexity war es, automatisierte Stahlpolierprozesse in industrienaher Umgebung zu implementieren und zu testen, was mit Erfolg gelungen ist. Die Laserpolierzelle steht im Fraunhofer ILT und die Abrasive- und Fluid-Jet-Polierzelle im Fraunhofer IPT Gebäude. Mit dem Laser werden medizinische Produkte auf die gewünschte Rauheit poliert. Die andere Polierzelle dient der Politur von Spritzguss- und Stanzfomen im Automotive-Bereich. Neben dem Projektkonsortium kamen ein Gutachter der EU und ein externer Gutachter um die Ergebnisse zu sichten und die funktionierenden Roboterzellen in Aachen anzuschauen. Anschließend wurden die Projektergebnisse präsentiert: hier konnten Messergebnisse aller Polierprozesse erstmals miteinander verglichen werden.

Gruppenbild Symplexity

Das Projekttreffen war ein voller Erfolg und wir wünschen allen besinnliche Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Am 22. und 23. November 2018 hat die 11. Jenaer Lasertagung an der Ernst-Abbe-Hochschule stattgefunden. Schwerpunkte waren in diesem Jahr vier Themenfelder:

  • UKP-Lasersysteme und -Anwendungen
  • Laserbasierte Additive Fertigung
  • Trends und Ausblicke in der Verfahrensentwicklung
  • Neue Lasersystemtechnik

Für eine aktive Einbindung der Nachwuchswissenschaftler wurde diesjährig zum ersten Mal eine Postersession inkl. eines Posterwettbewerbs organisiert. 24 Poster wurden ausgestellt und innerhalb der Pausen und der Postersession über dessen Inhalt debattiert. Zur Abschlusssession wurden die drei besten Poster von den Teilnehmern der Lasertagung prämiert:

  1. Andreas Hopf: „Neuartige Prozesskette zur umformenden Herstellung von patientenspezifischen Schädelimplantaten aus Titan“
  2. Marcel Binder: „Neuartige Prozesskette zur Fertigung von komplexen Glasbauteilen mit hoher optischer Qualität“
  3. Sebastian Rochlitzer: „Plasmabasierte Präparation funktionalisierter SiO2-Pulvermaterialien für das selektive Lasersintern bei Hochtemperatur"

Lasertagung18 1

Lasertagung18 2


Am 21. November 2018 besuchten die Berufsschüler der Berufsschule Pößneck (Thüringen) die Ernst-Abbe-Hochschule Jena. Den angehenden Fachkräften für Metalltechnik sowie Druck- und Medientechnik, wurden die Inhalte der Studiengänge Feinwerktechnik und Laser- und Optotechnologien vorgestellt und die einzelnen Verfahrenstechniken Live demonstriert. Ziel war es, das Interesse der Berufsschüler an modernen Fertigungsverfahren für optische und mechanische Anwendungen zu wecken und diese für ein Ingenieurs-Studium zu begeistern. Insbesondere die Laser- und 3D-Druck Anwendungen fanden eine große positive Resonanz bei den Teilnehmern.

Berufsschueler