Dieses Jahr vom 14.05.2018 bis zum 17.05.2018 findet die 14. Optatec, eine internationale Fachmesse für optische Technologien, Komponenten und Systeme, in Frankfurt am Main statt. Neben zahlreichen weiteren Ausstellern ist dort auch die TH Deggendorf als eine der Partnerhochschulen im Projekt OpTec4.0 vertreten.

Mehr Infomationen dazu erhalten Sie hier.

Bei der 5. Ausgabe des „European Seminar on Precision Optics Manufacturing“ konnten am 10. und 11. April 2018 wieder Experten für optische Fertigungstechnik miteinander diskutieren. Das Seminar bot die Möglichkeit eines Wissensaustausches der zahlreichen, auch internationalen, Teilnehmer zu verschiedenen aktuellen Themen der Herstellung präzisionsoptischer Bauteile und Messverfahren. Bei der Veranstaltung im bayrischen Teisnach nahe Deggendorf stellten die Hochschulen TH Deggendorf, HS Aalen und EAH Jena mit der AG Bliedtner ihr gemeinsames Kooperationsprojekt OpTec4.0 vor. Das Projekt umfasst unter anderem die digitale Vernetzung der Hochschulstandorte Jena, Aalen und Deggendorf über angepasste Cloud-Lösungen, um die Verknüpfung optischer Technologien mit dem hochaktuellen Ansatz "Industrie 4.0" zu entwickeln und erproben.

pom

Vom 23. bis 27. April 2018 fand die industrielle Weltleitmesse mit 5000 Austellern aus 75 Ländern in Hannover statt. Auch die AG Bliedtner präsentierte dort ihre neuesten Projekte unter dem Logo der „Forschung für die Zukunft“ in den Bereichen Optiktechnologie, ultraschallunterstützes Schleifen und Lasermaterialbearbeitung. Insbesondere die Proben aus den Bereichen Laserstrahlschockhärten, Laserauftragschweißen und UKP-Strukturierung boten Grundlage für interessante Gespräche und zeigten die breite Aufstellung der Arbeitsgruppe im Bereich der optischen Technologien. Ferner wurde das Projekt OpTec4.0 vorgestellt, welches die Vernetzung von Hochschulen und Industrie in Fragestellungen der optischen Technologien und Industrie 4.0 zum Ziel hat. Neben diesen Forschungsthemen waren auch die Rekrutierung des wissenschaftlichen Nachwuchses für Unternehmen und das Studienangebot der EAH für studieninteressierte Schüler Schwerpunkte der Gespräche am Stand.

Am 21. und 22. Februar 2018 fand die W3+ Fair in Wetzlar statt. Auch die AG Bliedtner präsentierte dort ihre Forschung in den W3FAIR LOGO CMYKBereichen Optiktechnologie, ultraschallunterstützes Schleifen und Materialbearbeitung mit dem Ultrakurzpulslaser. Insbesondere die Proben aus den Bereichen Laserstrahlpolieren, Ultra-Feinstschleifen und UKP-Strukturierung boten Grundlage für interessante Gespräche und zeigten die breite Aufstellung der Arbeitsgruppe im Bereich der optischen Technologien. Mit der TH Deggendorf wurde das Projekt OpTec4.0 vorgestellt, welches die Vernetzung von Hochschulen und Industrie in Fragestellungen der optischen Technologien und Industrie 4.0 zum Ziel hat. Neben diesen Forschungsthemen waren auch die Rekrutierung des wissenschaftlichen Nachwuchses für Unternehmen und das Studienangebot der EAH für studieninteressierte Schüler Schwerpunkte der Gespräche am Stand.